Sicherheit und Notfallhilfe
   


 

 

 


 

 

About us

Stefan Austermühle

Geboren in 1967, wurde Stefan im Alter von 18 Jahren zum Greenpeace-Aktivist und machte den Umweltschutz zu seinem Lebenszweck. Als Biologe begegnete er wilden Tieren und schwamm mit Delphinen in Europa, Afrika und Südamerika.

 

Im Jahr 1998 traf er seine jetzige peruanische Frau Nina, welche ebenfalls eine engagierte Umweltschützerin ist und gegenwärtig für die internationale Umweltschutzorganisation Conservation International arbeitet. Beide entschieden sich damals, sich in Peru niederzulassen und gründeten im Jahr 1999 gemeinsam die peruanische Umweltschutzorganisation Mundo Azul (Blaue Welt). Diese ist heute Perus wichtigste Organisation zum Schutz der peruanischen Küste.





Ihre Umwelt schutz- und Forschungsarbeit hat dazu geführt, dass beide die peruanische Natur in einer Weise erlebten, wie kaum jemand zuvor. Sie gehören zu den wenigen, die im 3800 Meter hoch gelegenen Titikakasee tauchten, und fotografierten zum ersten Mal die endemischen Riesenfrösche des Sees in ihrem natürlichen Lebensraum. Sie waren die ersten, die jemals in der 2700 Meter hoch im Bergregenwald gelegenen Lagune der Kondore tauchten. Und sie waren die ersten, die jemals in den Flüssen des peruanischen Regenwaldes tauchten: Im Yanachaga-Chemillen Naturschutzgebiet, Stefan tauchte entlang des größten Teils der unzugänglichen Wüstenküste Perus. Er nimmt regelmäßig an unterwasserarchäologischen Expeditionen von National Geographic teil und in 2006 entdeckten er und sein Team eine neue archäologische Fundstätte im Seeboden des Titikakasees in Bolivien.

Abgesehen von seiner Arbeit als Chef von Nature Expeditions, arbeitet Stefan weiterhin als Direktor der Umweltschutzorganisation Mundo Azul und engagiert sich in Umwelt-und Forschungsprojekten im ganzen Land.

Stefan ist Biologe, PADI Divemaster und ein begeisterter Naturfotograf.

Calle Enrique del Horme 214 - Lima 18, Perú, Teléfono: (51 1) 94 10 42 06 Nextel: 410* 42 06